Sie befinden sich hier:

Opernprojekt "Die Stadt"

Was hält die Metropole am Laufen? Liegt der Lebensform Stadt eine ewige Ordnung zugrunde? Was trennt Zivilisation und Wildnis? Was verhindert das Hereinbrechen der nächsten Sintflut?

Ein Projekt von Björn Potulski und Nélida Béjar in Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM), das am 14. Dezember 2016 im Münchner Schwere Reiter uraufgeführt wurde.

Eine Oper für einen Chor der Münchner Müllabfuhr, eine Jazzsängerin. Synthesizer und Schlagzeug.

Im Straßenbild der Stadt sind sie eine unübersehbare Erscheinung, jeder kennt sie, Kinder beobachten fasziniert ihre Arbeit: Die Münchner Müllmänner. Im Dezember 2016 wird die Öffentlichkeit die Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs München jedoch in einer überraschend neuen Rolle kennenlernen: Als Sängerdarsteller in der Uraufführung einer Oper. Das abendfüllende Werk heißt «DIE STADT» und fragt, was urbane Zivilisation am Laufen hält.

Impressionen von der Premiere zeigt ein kurzer Trailer. Und wer sich noch intensiver mit den Inhalten beschäftigen möchte, findet einige Texte im Programmheft. 

Und wer gerne "mitsingen" möchte, findet alle Texte im Programmheft.

Trailer des Opernprojektes

Seitenanfang

© 2017 Abfallwirtschaftsbetrieb München