Sie befinden sich hier:

Girls'- und Boys'Day 2017

Am 27. April fand der zwölfte bundesweite Zukunftstag für Jungen und Mädchen im AWM statt. Dieses Jahr waren neben 24 Mädls erstmalig drei Jungs dabei - es war also ein „Girls- und Boys Day“. Ursprünglich als Berufsorientierung für Mädchen in typischen Männerberufen eingeführt, ist er inzwischen gleichzeitig eine Möglichkeit für Buben in ausgeprägte Frauendomänen zu schnuppern.

Dieses Jahr öffnete der AWM seine Türen für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe. Die Mädchen konnten beim IT-Service, in der KfZ-Werkstatt und in der Problemstoffsammlung auf den Wertstoffhöfen in Berufe schnuppern, in denen Frauen eher selten vertreten sind und bekamen so einen Einblick in typische Männerdomänen.

Die Jungen durften erstmals im Infocenter rein hören und verfolgen, wie Beschwerden bearbeitet werden und was ein Telefonagent täglich leisten muss: Wie man Telefongespräche professionell führt und welche Informationen am Telefon gefragt sind.

Der AWM nutzt mit dem Aktionstag die Chance, möglicherweise zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen beim AWM.

Girls'Day 2016

2016 in der Werkstatt des AWM

Knapp 30 Mädchen schnupperten am 28. April 2016 in der Münchner Abfallwirtschaft. Mitarbeiter unserer Werkstatt zeigten, was zum Beruf der Kfz-Mechatronikerin gehört. Die Mädchen erneuerten Bremsbeläge, tauschten Reifen, feilten, stanzten und hämmerten. Eine andere Gruppe befasste sich mit der Problemstoffentsorgung. Sie analysierten Chemikalien inspizierten das Giftmobil und besuchten den Wertstoffhof in Freimann.
Das Fuhrparkmanagement zeigte wie ein großer gewerblicher Fuhrpark organisiert ist und was zu den Aufgaben einer Kraftfahrerin gehört.
Bei der IT konnten die Mädchen einen Computer in seine Einzelteile zerlegen, mussten ihn allerdings anschließend wieder unter Anleitung zusammen bauen.

Wissenswertes zum Girls Day

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse (im AWM ab der 7. Klasse). Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Der Girls'Day lohnt sich – für alle!

Der Girls'Day – Mädchenzukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben mehr als 1,4 Millionen Mädchen teilgenommen. Im Jahr 2015 erkundeten rund 100.000 Mädchen Angebote in Technik und Naturwissenschaften, mehr als 9.000 Unternehmen und Organisationen waren auf der Aktionslandkarte eingetragen.

Frauen in der Abfallwirtschaft um 1935

1935 in der Sortieranlage in Puchheim
Foto Stadtarchiv Puchheim
Alteisenverwertung um 1935
Quelle: Stadtarchiv Puchheim
Seitenanfang

© 2017 Abfallwirtschaftsbetrieb München