Sie befinden sich hier:

Mode & Klamotten

Der Kleiderschrank ist voll und keine Ahnung, wohin mit den ganzen Klamotten?
Der Geldbeutel ist leer und mal wieder was Neues zum Anziehen wäre schön?
Für beide Fragen gibt es hier nachhaltige Antworten! Ideen, um Bekleidung sinnvoll loszuwerden, günstig zu bekommen oder weiterzuverwenden.

SeitenanfangSeitenanfangKaufen/Verkaufen

Secondhandläden sind eine günstige Möglichkeit, sich neu einzukleiden. Diese findet man in unserem Secondhandführer für München und Umland. Viele Secondhandläden kaufen auch gut erhaltene Markenkleidung an oder verkaufen diese auf Kommissionsbasis.

Auf hunderten Flohmärkten in München und im Umland kann man Klamotten auch günstig ein- und verkaufen.

Im Internet helfen Kleinanzeigenportale (z. B. Ebay oder Quoka) weiter beim Kleiderschrank befüllen oder leeren.

Die Tracht für den Oktoberfestbesuch, das Abendkleid für die Filmpremiere oder den Smoking für die Hochzeit: oft braucht man diese teuren Sachen nur 1x, da lohnt sich ein Kauf eigentlich nicht. Aber heutzutage kann man sich ja praktisch alles ausleihen, auch sowas und Adressen dafür finden sich in unserem Leihlexikon für München und Umland.

SeitenanfangSeitenanfangTauschen

Inwischen gibt es in München immer öfters Kleidertauschpartys, auf denen man/frau mit Gleichgesinnten (und hoffentlich gleich großen) Textilien tauschen kann. Auch Online-Tauschbörsen (z. B. Tauschticket) haben ein großes Angebot.

SeitenanfangSeitenanfangVerschenken/Spenden

Die "klassische" Methode, um die eigenen Modesünden (bzw. Dinge, aus denen man der Länge oder Breite nach "rausgewachsen" ist) loszuwerden, ist sie zu verschenken. Freunde, Nachbarn, Geschwister und deren jeweilige Kinder sind oft dankbare Abnehmer für gut erhaltene Kleidung.

Die Sozialkaufhäuser der Diakonia und der Caritas nehmen ebenfalls gerne gut erhaltene Bekleidung an.

SeitenanfangSeitenanfangWeiterverwenden

Bei manchen etwas in Vergessenheit geraten: man kann Kleidung auch "reparieren", also flicken, stopfen, kürzen, auslassen, u. s. w. Bei Youtube finden sich dazu tausende von Anleitungsvideos. Und wem das zu aufwendig ist, der findet Hilfe von Firmen in unserem Reparaturführer für München und Umland.

Und für die Kreativen gibt es im Internet unheimlich viele Ideen, um aus alten Textilien ein Upcyclingprojekt zu machen, z. B. Taschen aus T-Shirts, Jeans-Verwertung und vieles mehr.

SeitenanfangSeitenanfangEntsorgen

Altkleidercontainer des AWM
Altkleidercontainer des AWM

Wenn alle vorher genannten Möglichkeiten nicht in Betracht kommen, sind unsere orangefarbenen Altkleidercontainer die "letzte" Lösung. An über 700 Standorten im Stadtgebiet (meist bei den Wertstoffinseln und auf den Wertstoffhöfen) können Sie Ihre verpackten Altkleider und Schuhe problemlos einwerfen. Denn für die Restmülltonnen sind diese viel zu schade. Die Einnahmen aus der Verwertung kommen über stabile Müllgebühren wieder den Gebührenzahlern zugute.

Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München