Essen & Trinken

1.300.000.000 Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr weltweit weggeworfen - das ist ein kleines "bisschen" zu viel! Wir können alle dazu beitragen, dass weniger Essen in der Mülltonne landet.

SeitenanfangSeitenanfangMindeshaltbarkeitsdatum

Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) nicht wegwerfen. Diese sind in der Regel noch problemlos zum Verzehr geeignet. Einfach wieder den eigenen Sinnen vertrauen (sehen, riechen, schmecken, fühlen), ob etwas noch essbar ist. Eine Ausnahme ist frisches Hackfleisch, hier handelt es sich bei der Datumsangabe wirklich um ein Verzehrdatum.
In den meisten Supermärkten gibt es Standorte (Körbe, Kühltheken) mit günstiger Ware, bei der bald das MHD abgelaufen ist. Diese kann man normalerweise noch problemlos kaufen und essen.

SeitenanfangSeitenanfangRichtige Lagerung

Bei richtiger Lagerung halten frische Lebensmittel viel länger. Grundsätzlich gilt:

  • Leicht verderbliche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und Wurst an der kältesten Stelle im Kühlschrank lagern (in der Regel ist das der untere Bereich über dem Gemüsefach)
  • Im mittleren Bereich des Kühlschranks Milchprodukte lagern
  • Käse, fertige Speisen oder Geräuchertes kommen abgedeckt in den obersten Bereich des Kühlschranks. Schimmelkäse vom restlichen Käse getrennt aufbewahren
  • Getränke, Eier und Butter in die dafür vorgesehenen Fächer in der Kühlschranktür
  • Obst, Gemüse und Salate halten sich am längsten im Gemüsefach des Kühlschranks (Karotten und Radieschen ohne Grün)

Folgende Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank:

  • Exotische Früchte wie Mangos, Papayas, Ananas, Bananen
  • Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen, Limonen
  • Stark wasserhaltiges Gemüse wie Gurken, Paprika, Tomaten
  • Auberginen und Kartoffeln
  • Brot, Speiseöle und geschlossene Konserven

SeitenanfangSeitenanfangEinkaufen

  • Vor dem Einkauf einen Einkaufszettel schreiben, dann kauft man auch wirklich nur das, was man braucht und vermeidet überflüssige Spontankäufe von Lebensmitteln.
  • Zum Einkauf von gekühlten und tiefgefrorenen Lebensmitteln eine Kühltasche verwenden, nach dem Einkauf gleich nach Hause und die Lebensmittel sofort in den Kühlschrank bzw. in das Gefrierfach.
  • Obst und Gemüse nach Möglichkeit nicht abgepackt (z. B. Orangen im Netz, Paprika in der Plastikverpackung) sondern offen kaufen, dann sieht man nämlich sofort, ob die Produkte noch in Ordnung sind.

SeitenanfangSeitenanfangZuviele Lebensmittel?

Manchmal hat man einfach Lebensmittel übrig (der Kühlschrank ist vor dem Urlaub noch voll; die Obst- oder Gemüseernte im eigenen Garten war doch sehr üppig; nach der großen Familienfeier ist noch viel übrig geblieben). Hier bieten sich natürlich Nachbarn und Freunde als Abnehmer an. Oder man gibt diese Lebensmittel über foodsharing an einen Fair-Teiler ab, wo sich jeder diese Lebensmittel abholen kann.

Viele Lebensmittel (z. B. Brot, Hartkäse, Fleisch, verschiedene Obst- und Gemüsesorten) kann man problemlos einfrieren. Welche Lebensmittel man einfrieren kann und welche nicht erfährt man hier.

SeitenanfangSeitenanfangEssen gehen

Oft sind die Portionen im Restaurant doch größer als man gedacht hat. Falls noch etwas auf dem Teller übrig bleibt, kann man jederzeit fragen, ob die Reste zum Mitnehmen eingepackt werden. Hier empfiehlt es sich, eine Transportverpackung dabei zu haben, da die Essensreste sonst meist in Styropor oder Alufolie eingepackt werden, was wiederum zu mehr Verpackungsabfällen führt.

Wer günstig Essen und Lebensmittel retten will, kann eine App wie ResQ-Club oder Mealsaver verwenden. Dort bieten Gastro-Betriebe günstige Essen an (meistens abends), die sie sonst entsorgen müssten.

SeitenanfangSeitenanfangDas Beste sind die Reste

Gelegentlich bleiben bei einem (größeren) Essen Reste übrig, entweder schon beim Kochen oder nach der "Veranstaltung". Für diese Reste gibt es viele leckere Rezepte. In dieser Datenbank gibt man einfach seine Restzutaten ein und erhält verschiedene Rezeptvorschläge.

SeitenanfangSeitenanfangWeitere Tipps zur Lebensmittelrettung

  • Altes Brot schmeckt wieder lecker, wenn man es in den Toaster steckt
  • Zu viel Obst oder Gemüse aus dem Garten? Dann könnte man es doch mal mit Kompott, Marmelade oder eingelegtem Gemüse probieren.
Seitenanfang

© 2017 Abfallwirtschaftsbetrieb München