Sie befinden sich hier:

Ausstellung "wertstoff - über das Glück und Unglück des Sammelns"

Die Werkleitung des Abfallwirtschaftsbetrieb München eröffnet die Ausstellung "wertstoff - über das Glück und Unglück des Sammelns" des Installationskünstlers Markus Heinsdorff.

Kommunalreferent und Erster Werkleiter des AWM, Herrn Axel Markwardt, der Zweite Werkleiter des AWM, Herr Helmut Schmidt sowie der Direktor des Kallmann-Museums in Ismaning, Herr Rasmus Kleine, eröffnen die Ausstellung.

Die Ausstellung zeigt Portraits von 12 Müllwerkern auf großformatigen Fotografien. Dabei geht es um die Fragen: Wie gehen wir mit den Dingen um, die uns umgeben? Reparieren wir sie, wenn sie kaputt sind, heben wir sie auf, entsorgen oder recyceln wir sie? Welche Dinge sind uns besonders wichtig und wie stellen wir uns die Welt in der Zukunft vor?

Die Portraits sind im Zeitraum der Ausstellung auch auf zwölf Müllfahrzeugen in der Münchner
Innenstadt zu sehen. Diese besondere Form einer mobilen Ausstellung über die Müllwerkerinnen und
-werker wird auch in dieser Weise bis Ende März „erfahrbar“ sein. Als besonderes Markenzeichen
bespielt Markus Heinsdorff mit seinen Projekten - wie kaum ein anderer Künstler - dabei immer
wieder ganze Stadträume.

Mit dem Projekt möchte Markus Heinsdorff in Kooperation mit dem AWM und im Kontext der aktuellen
Umwelt- und Energiedebatte eine Diskussion über Recycling und Ressourcen anstoßen.


Termin: Donnerstag, den 02.02.2017, 19:00 Uhr (nicht öffentlich)

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Ort: Foyer der Zentrale des Abfallwirtschaftsbetriebs München - AWM, Georg-Brauchle-Ring 29, 80993 München.

Ausstellungsdauer: 3. Februar bis 31. März 2017, geöffnet Montag bis Freitag 8–18 Uhr, Eintritt frei.

Nähere Informationen zur Ausstellung unter www.wert-stoff.net

Seitenanfang

© 2020 Abfallwirtschaftsbetrieb München