Sie befinden sich hier:

Jahresrückblick AWM

"125 Jahre Abfallwirtschaft München" - unter diesem Motto zieht die Werkleitung des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) Bilanz des Jahres und gibt einen Ausblick auf die Zukunft.

Termin: Donnerstag, den 29.12.2016 um 11 Uhr

Ort: Grütznerstube im Rathaus

Pressegespräch und Generalprobe der Oper „DIE STADT“

Termin: Dienstag, den 13.12.2016 um 19.00 Uhr

Ort: Schwere Reiter, Dachauer Straße 114 (Ecke Schwere-Reiter-Straße)

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Weihnachtsversteigerung in der Halle 2

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) organisiert, wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit, eine Weihnachtsversteigerung ganz besonderer Gegenstände im Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2.
Die Erlöse der Weihnachtsversteigerung spendet der AWM für einen guten Zweck: Sie kommen dieses Jahr dem SZ Adventskalender zugute.

Hier finden Sie die Versteigerungsangebote.

Termin: Samstag, 10.12.2016, 11.00 Uhr

Ort: Halle 2, Peter-Anders-Straße 15, München-Pasing

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

DAK-Gesundheitsreport 2016 - Gesundheitsmanagement des AWM

So gesund ist München und warum Frauen und Männer anders krank sind - AWM unterstützt die Gesundheit der Belegschaft

Die Münchner gehören zu den Gesündesten in Bayern, während der Krankenstand im gesamten Freistaat 2015 den höchsten Stand seit 16 Jahren erreicht hatte. Der aktuelle DAK-Gesundheitsreport für die Landeshauptstadt zeigt auch: Frauen sind anders krank als Männer, was Unternehmen wie den Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) vor besondere Herausforderungen stellt. Für die Studie hat die Krankenkasse die Daten ihrer Mitglieder analysiert und Erwerbstätige repräsentativ befragt.

Termin: Donnerstag, 01.12.2016, 11.00 Uhr

Ort: Abfallwirtschaftsbetrieb München Georg-Brauchle-Ring 29 80992 München, Konferenzraum 422

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Aktionstag Abfallvermeidung mit Repair Café am 19.11.2016

Für den Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) steht die Abfallvermeidung an erster Stelle. Deshalb organisiert der AWM am kommenden Samstag, den 19. November 2016 einen Aktionstag im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung.

An diesem Tag finden im neu eröffneten Gebrauchtwarenkaufhaus „Halle 2“ des AWM in der Peter-Anders-Straße 15, München-Pasing, von 10 bis 14 Uhr mehrere Aktivitäten statt, die dabei helfen, Gebrauchtes wieder instand zusetzen oder etwas Neues daraus zu schaffen.

Auf dem Programm steht unter anderem ein Repair Café, in Kooperation mit der Initiative „Repair Café Menzing“: Jede Besucherin und jeder Besucher kann defekte Gegenstände, wie mechanische Geräte, Elektronik und IT, Fahrräder, Uhren, Näh- und Polsterwaren mitbringen und diese gemeinsam mit ehrenamtlichen Reparateuren wieder flott machen. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen zu einem Unkostenbeitrag.

Außerdem bietet der AWM bei dieser Gelegenheit Bastelaktionen mit gebrauchten Materialien, viele Tipps, wie man Abfälle vermeiden kann und ein Glücksradspiel.

Anlässlich des Aktionstags findet am kommenden Samstag jedoch keine Versteigerung statt.

Termin: Samstag, 19.11.2016 von 10 bis 14.00 Uhr

Ort: Halle 2, Peter-Anders-Straße 15, München-Pasing, weitere Informationen

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Eröffnung der neuen Halle 2 in Pasing

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) eröffnet die neue Halle 2 am Freitag, den 7. Oktober 2016 in der Peter-Anders-Straße 15 in München Pasing

11.00 Uhr Presserundgang
12.00 Uhr offizielle Eröffnung

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Einladung zur zweiten Nachhaltigkeitskonferenz

Unter dem Motto „125 Jahre Verantwortung – Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft“ lädt der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) zu seiner zweiten Nachhaltigkeitskonferenz ein.

Experten und Akteure aus dem Bereich Nachhaltigkeit beleuchten die Frage, was die Abfallwirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung beitragen kann und wie zukunftsfähige Lebensstile aussehen können. Neben der globalen Sichtweise werden die Nachhaltigkeitsaktivitäten der Stadt München und des AWM vorgestellt.
Redner sind unter anderem Frau Stephanie Jacobs, Referentin für Gesundheit und Umwelt, Dr. Daniel Dahm, Wissenschaftler und Entrepreneur und Frau Kathrin Hartmann, Autorin und Journalistin.

Konferenzbeginn ist um 17 Uhr. Um 15 Uhr haben Interessenten die Gelegenheit an einer Führung durch die im Gasteig parallel stattfindende Ausstellung „125 Jahre Abfallwirtschaft in München“ teilzunehmen.

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Wann und wo? Mittwoch, 5. Oktober, 15 Uhr/17 Uhr, Kulturzentrum Gasteig, Black Box

Ausstellung 125 Jahre Abfallwirtschaft München vom 24.9.-11.10.2016

Offizielle Eröffnung am Montag, den 26.9.2016 im Gasteig

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) präsentiert sich zum 125jährigen Jubiläum mit einer Ausstellung im Gasteig, die die Entwicklung von der Hausunratsbeseitigung zur modernen Wertstoffwirtschaft aufzeigt.

Von 24. September bis 11. Oktober 2016 können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger im Gasteig auf einer Ausstellungsfläche von rund 250 qm über den Beginn der Münchner Müllabfuhr informieren, ein echtes historisches Müllauto aus dem Jahr 1937 bestaunen und viele Exponate besichtigen.

Außerdem informieren Schautafeln über alles Wissenswerte zum Thema Müll in München.
Ein Modell von München zeigt unter anderem eindrucksvoll, was in unserer Stadt passieren würde, wenn die Abfälle über einen gewissen Zeitraum einfach liegen blieben.

Offizielle Ausstellungseröffnung „125 Jahre Abfallwirtschaft in München“ am Montag, den 26.9.2016 in der Glashalle im Gasteig, München.

17 Uhr: Presserundgang mit dem Zweiten Werkleiter Helmut Schmidt
18 Uhr: Offizielle Eröffnung und Empfang mit Stadträtin Heide Rieke und dem Ersten Werkleiter Axel Markwardt.

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

REWE verzichtet künftig auf Plastiktaschen

Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) legt die letzte Tüte aufs Kassenband am Mittwoch, 27.07.2016 – 12.00 Uhr REWE-Supermarkt, Rosenkavalierplatz 9

Ein wichtiger Schritt für München: Am 27.7.2016 um 12 Uhr legt der Kommunalreferent und Erste Werkleiter des AWM im REWE-Supermarkt am Rosenkavalierplatz 9 (Stadtteil Bogenhausen) im Rahmen eines Pressetermins die letzte REWE-Plastiktüte aufs Band.

Plastiktüten belasten die Umwelt und verbrauchen wertvolle Ressourcen, vor allem, wenn sie nur einmal benutzt werden. Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) setzt sich seit Jahren für die Vermeidung von Abfall, von Einweg-Artikeln und auch von Kunststoffverpackungen ein. Deshalb begrüßt es der AWM sehr, dass REWE Anfang Juni als erster großer Lebensmittelhändler in Deutschland mit der Unterstützung des Naturschutzbundes Deutschland flächendeckend be­schlossen hat, auf den Verkauf von Plastiktüten zu verzichten. Und dass nun in München ein Mei­lenstein dafür gesetzt wird.

Nachdem die Plastiktragetasche seit einem halben Jahrhundert den Einkaufsalltag bestimmt hat, möchte der AWM gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler REWE dieses symbolträchtige Ereig­nis nutzen, um auf die Bedeutung der Reduktion von Plastikabfällen und des nachhaltigen Konsums hinzuweisen. Bei dieser Gelegenheit werden umweltfreundlichere und Mehrweg-Lösungen für den Transport des Einkaufs vorgestellt.

Die letzten zehn Tüten werden mit Lebensmitteln vollgepackt und einem Kindergarten gespendet.

Termin: 27.7.2016 um 12 Uhr

Ort: REWE-Supermarkt am Rosenkavalierplatz 9 (Stadtteil Bogenhausen

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Anpfiff bei der Münchner Müllabfuhr:

2. Deutsche Fußball-Meisterschaft der kommunalen Entsorger am Samstag, den 9.7.2016

06.07.2016 Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) richtet die 2. Deutsche Fußballmeisterschaft der kommunalen Entsorger aus: Am Samstag, den 9. Juli 2016 um 9.30 beginnt das Turnier, um 10.00 Uhr führt Helmut Schmidt, der Zweite Werkleiter des AWM, auf der Bezirkssportanlage in der Ebereschenstraße 15 (München-Moosach) den Anstoß aus. Das Finale findet um 15.45 Uhr statt.

Zum zweiten Mal begegnen sich die Fußballmannschaften der deutschen kommunalen Entsorgungsunternehmen, nachdem 2015 das Frankfurter Team die Meisterschaft ins Leben gerufen und auch den Pokal gewonnen hatte.

Insgesamt zehn Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet kämpfen am kommenden Samstag um den Titel: Neben Frankfurt und München spielen Teams aus Hamburg, Leipzig, Mainz, Stuttgart, Darmstadt, Hannover, Kassel und Köln in zwei Fünfergruppen auf dem Kleinfeld und es gilt: jeder gegen jeden. Die Spielzeit beträgt jeweils einmal 15 Minuten ohne Pause.

Nicht nur die Münchner Müllmänner verwandeln sich in Stürmer und Verteidiger, auch Mitarbeiter aus der Verwaltung schnüren die Fußballschuhe. Gekämpft wird im Torraum, statt im Tonnenhäuschen und statt um Abfälle geht es um Angriff und Abwehr.

Termin: Samstag, 9. Juli 2016 ab 9.30 Uhr

Ort: Bezirkssportanlage Ebereschenstraße 15 (München-Moosach)

Der Termin ist für Fotografen geeignet.

Seitenanfang

© 2020 Abfallwirtschaftsbetrieb München