Vorstoß des BUM zu mehr Herstellerverantwortung nur 1. Schritt

Die Initiative des Bundesumweltministeriums für mehr Herstellerverantwortung bei Einwegartikeln enthält verschiedene prüfenswerte Ansatzpunkte. Der Flut an Einwegartikeln kann sie jedoch nicht Herr werden. Sie geht deshalb nicht weit genug. Bundesumweltministerin Svenja Schulze will damit die Vorgaben der Abfallrahmenrichtlinie umsetzen. Zu dieser hatten sowohl der AWM als auch viele andere kommunale Unternehmen aus ganz Europa im Rahmen ihrer Verbandsarbeit (z.B. Eurocities, VKU) Vorschläge eingebracht.

Neue Zweite Werkleiterin

Halle 2: Bücher zu 50 Cent – keine Versteigerungen im August

“Aktion Abbiegeassistent“ des Bundesverkehrsministeriums

AWM wird Sicherheitspartner bei der “Aktion Abbiegeassistent“ des Bundesverkehrsministeriums

Wertstoffhof Langwied geschlossen

Der städtische Wertstoffhof in München-Langwied, Mühlangerstraße 100, muss heute, 8. Juli, geschlossen bleiben. Grund ist ein Brand in der Nachbarschaft, der zu einer starken Rauchentwicklung geführt hat.

Stadtverwaltung verzichtet weitgehend auf Einwegbecher

Die Landeshauptstadt München verzichtet mittlerweile zum größten Teil auf Einwegbecher. Das hat der Abfallwirtschaftsbetrieb München in seiner Zusammenfassung der Ergebnisse dem Stadtrat im Kommunalausschuss vom 4.7.2019 berichtet.

Infocenter geschlossen

Das Infocenter ist am 04.07.2019 ab 12 Uhr aus betrieblichen Gründen geschlossen.

AWM bietet Entsorgungslösungen für Sturmschäden

Um die aufgrund des heftigen Unwetters von vergangenem Montag vor allem im Münchner Nord-Westen entstandenen Sturmschäden zügig beseitigen zu können, bietet der AWM den betroffenen Münchnerinnen und Münchnern erweiterte Entsorgungsmöglichkeiten für Blätter, Baum- und Strauchbruch sowie für Asbestzementmaterial an.

Wertstoffhof Arnulfstraße von 3. Juni bis 30. September geschlossen

Abfallwirtschaftsbetrieb München macht mit bei der Aktion Biotonne Deutschland