Sie befinden sich hier:

AWM unterstützt Herbst-Ramadamas in München

Im Oktober finden zahlreiche Ramadamas in Münchens Wäldern, Wiesen und Flussauen statt, an denen sich alle Münchnerinnen und Münchner beteiligen können. Der AWM steuert zu den Aufräumaktionen Arbeitshandschuhe, Abfallsäcke, Container und einen Brotzeitzuschuss bei. Und er entsorgt alle gesammelten Abfälle kostenfrei.

Umstellung der Mülleinsammelpartien im Münchner Osten

50 % Rabatt auf Fahrräder in der Halle 2 am 29.09.2018

Bioabfallsammlung in München: Aus Plastik wird kein Kompost!

Aus Plastik wird kein Kompost und auch keine Münchner Blumenerde. Deshalb möchte der AWM die Plastikmenge im Münchner Bioabfall reduzieren, damit die Qualität des Kompostes, der daraus hergestellt wird, weiterhin hoch bleibt und auch in Zukunft für den Ökolandbau geeignet ist. Aus dem Kompost entsteht auch Blumenerde, die die Münchner an vielen Wertstoffhöfen kaufen können.

AWM wirbt auf dem Streetlife-Festival gegen Plastikflut

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose "Bio-Eimer" in Laim ab 3. September

Der AWM startet am Montag, 03. September im Rahmen der stadtweiten Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" wieder mit der mobilen Bio-Eimerausgabe, diesmal in Laim. Bürgerinnen und Bürger können sich an Standplätzen z.B.in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Laim, am Willibaldplatz, an der Friedenheimer Brücke vor dem Einkaufszentrum oder an der U-Bahn Haltestelle Westendstraße am "Biomobil" des AWM bis Mitte November kostenfrei einen Bio-Eimer für die Küche abholen und sich zum Thema "Bioabfall" umfassend beraten lassen.

Kommunalreferentin Kristina Frank auf Tour mit der Müllabfuhr des AWM

AWM wirbt für Abfallvermeidung am Isarinselfest und versteigert Kuriositäten

Der AWM bittet um Mithilfe: Nicht zu viel Fallobst in die Biotonne

Neuer Geschäftsbericht: AWM berichtet Erfolge 2017

Kampagne gegen Einwegbecher, Eurocities Award für die Halle 2 und Innovationspreis für das Müllfahrzeug light

Seitenanfang

© 2019 Abfallwirtschaftsbetrieb München