Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Banner IHKjobfit!
Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

Du interessierst Dich für modernste Technik? Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind wichtige Themen für Dich? Du möchtest die Verantwortung für das fachgerechte Sammeln, Sortieren und Recyclen von Wertstoffen übernehmen? Dann entscheide Dich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft beim AWM. Übrigens, Lena hat auf einem Wertstoffhof gearbeitet.

 

Einstellungsjahr 2020

Die Bewerbungsfrist für das Einstellungsjahr 2020 läuft vom 01.09.2019 bis zum 31.12.2019.

Hier können Sie die Stellenausschreibung herunterladen.

Link zum Bewerberportal der LH München

Was erwartet dich in der Ausbildung?

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und beginnt zum 1. September 2020.

Theoretische Ausbildung

  • 12 Wochen pro Jahr Blockunterricht an der Staatlichen Berufsschule und drei Wochen an der Bayerischen Verwaltungsschule zur überbetrieblichen Ausbildung in Lauingen
  • Gliederung in verschiedene Lernfelder mit den Themenschwerpunkten Betriebstechnik, Naturwissenschaften, Umweltanalytik, Maschinen- und Gerätetechnik sowie Entsorgungstechnik
  • Unterbringung in einem kostenfreien Schülerwohnheim in Lauingen

Praktische Ausbildung

  • Vermittlung der Ausbildungsinhalte in den verschiedenen Abteilungen des Abfallwirtschaftsbetriebs München, vorwiegend an einem unserer 12 Wertstoffhöfe in der Problemstoffsammlung
  • Ausbildungsschwerpunkte im Bereich Logistik, Sammlung und Vertrieb
  • spannende und vielseitige Aufgaben, wie die Annahme von Problemstoffen, das Identifizieren von Abfällen, die Wartung technischer Geräte und Kundenberatung hinsichtlich ordnungsgemäßer Abfalltrennung und Entsorgung

Du wirst Expertin oder Experte für einen reibungslosen Ablauf in der Problemstoffsammlung.

Was erwarten wir?

  • mindestens den Qualifizierenden Mittelschulabschluss oder eine höherwertige Schulbildung (z. B. Mittlere Reife, Abitur, Wirtschaftsschule, Fachoberschule)
  • in den Fächern Deutsch, Mathematik bzw. betriebswirtschaftliches Rechnen und PCB bzw. Physik, Chemie, Biologie nicht die Note 5 oder 6
  • ausgeprägtes Interesse an chemischen Vorgängen sowie entsprechende Kenntnisse in Mathematik, Biologie und Physik
  • Freude am Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • freundliches Auftreten und Kundenorientierung

Arbeitszeiten und Urlaub

  • 39 Wochenstunden
  • 30 Urlaubstage pro Kalenderjahr
  • Möglichkeit der Ausbildung auch in Teilzeit, um Familie und Beruf optimal zu vereinbaren

Vergütung

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € (brutto)
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € (brutto)
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € (brutto)

Weitere Leistungen

  • gute Übernahmechancen
  • Abschlussprämie in Höhe von 400€ als Einmalzahlung
  • kostenfreies Ticket für den Öffentlichen Nahverkehr (M-Zone)
  • monatliche Münchenzulage bei einem Wohnsitz im Ballungsraum München i.H.v. 66,95 €
  • Antrag auf vermögenswirksame Leistungen i.H.v. 13,29 €
  • finanzielle Unterstützung in Form von einem jährlichen Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung

Bewerbungsunterlagen

  • aussagekräftiges Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • ggf. Kopien deiner Praktikumsnachweise bzw. Arbeitszeugnisse
  • Kopie deines Abschlusszeugnisses bzw. aktuellen Jahreszeugnisses

Wir benötigen bei ausländischen Zeugnissen aus Gründen der Vergleichbarkeit die Anerkennung durch die Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern www.km.bayern.de

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

  • nach der Übernahme Einsatz an einem unserer 12 Wertstoffhöfe
  • Eingruppierung in Entgeltgruppe 6 TVöD
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten

Ansprechpartner bei Fragen zur Ausbildung und zur Bewerbung:

Abfallwirtschaftsbetrieb München - PI-POM - Personalentwicklung

Seitenanfang

© 2019 Abfallwirtschaftsbetrieb München