Sie befinden sich hier:

Umverpackungen

Abfallgruppe: Verpackungen
Entsorgung für Privathaushalte
Entsorgung für Gewerbe

Umverpackungen sind Verpackungen, die als zusätzliche Verpackung in erster Linie der Abgabe von Waren in Selbstbedienungsläden, der Erschwerung von Diebstählen oder der Werbung dienen.

Typische Umverpackungen sind zum Beispiel Kartons um Spirituosen oder die Schachtel um eine Cremetube. Umverpackungen können Sie seit 1. April 1992 gleich im Laden in die dafür vorgesehenen Behälter werfen. Besser ist, Sie kaufen gleich Waren ohne Umverpackungen.

Vermeidungstipps:

Verpackungsverordnung §3 (Verpackungsarten), § 5 (Rücknahmepflichten für Umverpackungen). Die Münchner Hausmüllsatzung schreibt seit 1.4.1994 eine Trennpflicht für Verpackungen vor. Damit dürfen Verpackungen nicht mehr in den Restmüll.

Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München