Sie befinden sich hier:

Tonnen, reinigen (selbst)

Der anschlusspflichtige Eigentümer ist für den ordentlichen Zustand der Müll- und Wertstofftonnen verantwortlich. Bei starker Verschmutzung sind die Tonnen zu reinigen. Rechtliche Grundlage ist der §5, Absatz 2 der städtischen Hausmüllentsorgungssatzung.

Tonnen selbst reinigen
Auf Privatgrund ist die Reinigung erlaubt, wenn das Waschwasser wie Abwasser entsorgt wird (Anschluss an den Abwasserkanal oder die Hauskläranlage mit 3-Kammer-Sickergrube).

Für Wohnanlagen, bei denen eine größere Anzahl von Tonnen aufgestellt ist, gilt eine weitere Regelung. Da hier die Reinigung der Behälter die Kanalisation erheblich stärker belastet, darf man das Waschwasser nur dann einleiten, wenn der Gully mit einem so genannten Schlammeimer ausgerüstet ist. Er filtert die Reststoffe heraus und schützt die Kanalisation vor Verstopfung. Der herausgefilterte Schlamm kommt, gut eingepackt in alte Zeitungen, in die Restmülltonne.

Dagegen ist unzulässig, die Tonnen auf öffentlichen Grund zu reinigen und das Waschwasser in den Straßengully zu entsorgen, da die Sinkkästen verstopfen können.

Hintergrund ist die Entwässerungssatzung der Landeshauptstadt München. Nähere Auskünfte gibt die Münchner Stadtentwässerung. Auskünfte 233-62653, 233-62647.

 


Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München