Sie befinden sich hier:

Isolierschaum

Abfallgruppe: Gefährliche Abfälle

Folgende Isoliermaterialien werden unterschieden:

a) Silikonfugendichtung zur Wasserisolierung von Sanitär- und Küchenanlagen.
b) UF-Isolierdichtung (Schaum) zur Wärmeisolierung im Mauerwerk.
c) PU-Schäume zur Isolierung von Kühlgeräten.

Siehe auch PU-Schaumdosen.

Problematische Inhaltsstoffe:

UF Isolierdichtung enthält Urea (Harnstoff) und Formaldehyd. Sie dünsten über Monate bedenklich hohe Mengen Formaldehyd aus.

Vermeidungstipps:

Verzichten Sie auf UF-Isolierschäume. Stopfen Sie die Ritzen zum Beispiel mit Kokosfasern aus. Lassen Sie sich in Bio-Baumärkten beraten (Naturwaren).

 Seitenanfang, Wertstoffhof für Privathaushalte

Nicht ausgehärtete Isolierschäume bringen Sie bitte zum Giftmobil oder zur Problemstoffannahme am Wertstoffhof. Dort werden auch PU-Schaumdosen für das Recycling gesammelt.

 SeitenanfangRestmülltonne für Privathaushalte

Ausgehärtete Isolierschäume können Sie in die Restmülltonne oder in den Bauschuttcontainer am Wertstoffhof werfen.

Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München