Sie befinden sich hier:

Holz zur Entsorgung wird generell in drei Fraktionen aufgeteilt:

Klassifizierung

  • A1 - naturbelassenes Holz, das nur mechanisch bearbeitet wurde
  • A2 - verleimtes, gestrichenes, beschichtetes, lackiertes oder anderweitig behandeltes Altholz ohne halogenorganische Verbindungen in der Beschichtung und ohne Holzschutzmittel
  • A3 - Altholz mit halogenorganischen Verbindungen in der Beschichtung ohne Holzschutzmittel
  • A4 - mit Holzschutzmittel behandeltes Altholz, wie Bahnschwellen, Leitungsmasten, Hopfenstangen, Rebpfähle, sowie sonstiges Altholz, das aufgrund seiner Schadstoffbelastung nicht den Altholzkategorien A1 bis A3 zugeordnet werden kann, ausgenommen ist PCB-Altholz
 SeitenanfangWertstoffhof für Privathaushalte

Bis zu 2 Kubikmeter Holz pro Tag können Sie kostenfrei am Wertstoffhof abgeben.

Das können Sie abgeben:

  • Bretter, Kisten, Latten, Möbelteile, Spanplatten
  • furniertes, gestrichenes oder lackiertes Holz
  • Holzbauwerksteile aus dem Innenausbau wie Holzdecke, Holzwand, Parkett
  • Türblatt ohne Glas, mit oder ohne Türstock, maximal ein Stück
  • behandeltes Holz aus dem Außenbereich wie Gartenzaun
  • Fensterrahmen, maximal zwei Stück
  • stark verfaultes oder kontaminiertes Bauholz

Bei Holzteilen, die verpresst werden, darf eine Kantenlänge von maximal 1,5 Metern nicht überschritten werden. Bitte zerkleinern Sie das Material entsprechend.

Achtung: Keine Annahme von Baum- und Strauchschnitt aus den Quarantänezonen Riem und Waldperlach. Hier finden Sie Informationen zum Asiatischen Laubholzbockkäfer und den Quarantänezonen in Riem und Waldperlach.

 SeitenanfangWertstoffhof plus für Privathaushalte

Größere Mengen an Holz werden am Wertstoffhof plus gegen Gebühr angenommen. Pro 1000 kg werden 120,85 € berechnet und bei Mengen unter 200 kg wird eine Pauschalgebühr von 18,00 € erhoben. Hierbei werden keine freien Mengen abgezogen.

Das können Sie abgeben:

  • Bretter, Kisten, Latten, Möbelteile, Spanplatten
  • furniertes, gestrichenes oder lackiertes Holz
  • Holzbauwerksteile aus dem Innenausbau wie Holzdecke, Holzwand, Parkett
  • Türblatt ohne Glas, mit oder ohne Türstock, maximal ein Stück
  • behandeltes Holz aus dem Außenbereich wie Gartenzaun
  • Fensterrahmen, maximal zwei Stück
  • stark verfaultes oder kontaminiertes Bauholz

Bei Holzteilen, die verpresst werden, darf eine Kantenlänge von maximal 1,5 Metern nicht überschritten werden. Bitte zerkleinern Sie das Material entsprechend.

Achtung: Keine Annahme von Baum- und Strauchschnitt aus den Quarantänezonen Riem und Waldperlach. Hier finden Sie Informationen zum Asiatischen Laubholzbockkäfer und den Quarantänezonen in Riem und Waldperlach.

 SeitenanfangWertstoffhof für Fliegende / Externe Hausmeister (selbständig)

Es sind maximal 12 Anlieferungen pro Jahr möglich.

Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München