Sie befinden sich hier:

Computer bestehen teils aus wiederverwertbaren Materialien (z.B. Edelmetallen, Mikrochips und Leiterplatten), teils aus umwelt- und gesundheitsgefährdenden Komponenten, die wie Problemstoffe entsorgt werden müssen (z.B. schwermetallhaltige Bildröhren, Kondensatoren oder nicht gekennzeichnete Kunststoffe, die mit hochgiftigen Flammschutzmitteln behandelt sind).

Hinweis zum Datenschutz:
Bitte denken Sie beim Entsorgen eines Computers oder Laptops daran, dass auf der Festplatte keine persönlichen Daten enthalten sind. Zum Löschen und Überschreiben der Daten stehen im Internet eine Reihe frei verfügbarer oder kostengünstiger Programme bereit. Die Daten werden damit vollständig gelöscht und die Festplatte kann für Neuinstallationen genutzt werden.
Komplett unbrauchbar können Sie die Festplatte durch physikalische oder mechanische Maßnahmen machen. So stellen Sie sicher, dass die Festplatte nicht mehr verwendbar ist.

Die Verwerterfirmen nutzten derzeit folgende zwei Verfahren für den vom Abfallwirtschaftbetrieb München gesammelten Elektronikschrott:

  • Manuelle Demontage der Geräte und Sortierung der einzelnen Materialfraktionen
  • Maschinelle Zerkleinerung der Geräte durch einen Schredder mit nachgeschalteter Aussortierung der Metalle
Problematische Inhaltsstoffe:

Schwermetalle in Bildröhren und Leiterplatten, krebserregende Verbindungen in Kondensatoren, hochgiftige Flammschutzmittel in Kunststoffteilen, Quecksilberschalter.

Blauer Engel

Geräte, die auch hohen Umweltanforderungen gerecht werden, sind mit dem Umweltzeichen Blauer Engel versehen. Anforderungen für die Vergabe des Umweltzeichens:

  • Verzicht auf Flammschutzmittel sowie Cadmium- und bleihaltige Zusätze in Kunststoffteilen
  • Energiesparender Ruhezustand der Steuereinheit und des Monitors (Leistungsaufnahme maximal 30 Watt)
  • modularer Aufbau der Geräte, ein nachträgliches Aufrüsten sollte möglich sein
  • Austausch von defekten und schadhaften Bauteilen
  • recyclingfähige Konstruktion
  • Erkundigen beim Fachhandel nach Ausbaumöglichkeiten für das alte Gerät, bevor zu einem neuen gegriffen wird
Vermeidungstipps:

Ausgediente Geräte können Sie verschenken oder verkaufen. Siehe auch Second Hand.
Achten Sie schon beim Kauf darauf, dass Ihr Computer langlebig, ausbaufähig und reparaturfreundlich ist. Geräte, die auch hohen Umweltanforderungen gerecht werden, sind mit dem Umweltzeichen Blauer Engel versehen.
Adressen von Firmen, die Computer reparieren, finden Sie im Online-Reparaturführer für München und Umland.

Rechtliche Hintergründe:
Bundes-Elektronikschrottverordnung

 SeitenanfangWertstoffhof für Privathaushalte

Am Wertstoffhof können Sie Ihre gebrauchten Geräte in den Container für Elektrogeräte bringen. Bitte beachten Sie: große Terminals und Kopiergeräte werden nicht angenommen.
Kleinteile, wie Computermäuse und Tastaturen können Sie auch auf den Wertstoffhöfen abgeben. Disketten gehören in den Restmüll.

Der Elektronikschrott wird bei Sozialprojekten zerlegt, entgiftet und so weit wie möglich dem Recycling zugeführt.

Hinweis zum Datenschutz:
Der AWM ist verpflichtet abgegebene Gegenstände der Wiederverwendung durch Dritte zuzuführen. Deshalb durch Löschen der Daten sicherstellen, dass Dritte keinen Zugriff auf diese Daten bekommen. Eine Überprüfung durch den AWM findet nicht statt.

 SeitenanfangSortier- und Verwertungsbetriebe für Privathaushalte, Gewerbe

Folgende Firmen nehmen auch größere Mengen und gewerblich genutzte Geräte an, verwerten Platinen, Kupfer und sonstige Metalle und führen die Problemabfälle einer fachgerechten Entsorgung zu:

eds-r gmbh // Rücknahmesysteme

Tel. 08276 518778-6
Fax. 08276 518778 9
E-Mail: info@eds-r.com
Internet: www.eds-r.com


Herr Paschke Tel. 08276 518778-5 ist Ansprechpartner für die Entsorgung von Photovoltaikanlagen.

 


Weißer Rabe GmbH Elektronik-Recycling

Tel. 089 8649780
Fax. 089 86497829
E-Mail: recycling@weisser-rabe.de
Internet: www.weisser-rabe.de


ÖFFNUNGSZEITEN

Mo–Do 8.00 bis 12.30 / 13.00 bis 16.00 Uhr

Fr 8.00 bis 11.00 Uhr


Linus München GmbH

Tel. 089 18908090
Fax. 089 189080910


Es wird keine sogenannte "Weiße Ware" wie Kühlgeräte, Waschmaschinen, Backöfen, Geschirrspüler etc.. Ebenso werden keine Energiesparlampen angenommen.


Con-Job GmbH

Tel. 089 7489330, 089 74893315
Fax. 089 74893310
E-Mail: info@con-job.com


Kühlgeräte werden nicht angenommen.


Anderwerk Lernstatt Recycling

Tel. 089 9010900
Fax. 089 90109030
E-Mail: recycling@anderwerk.de


Kühlgeräte werden nicht angenommen.

Computer aus Privathaushalten können Sie in haushaltsüblicher Menge vom Sperrmülldienst abholen lassen.

Gewerbebetriebe können Computer vom Sperrmülldienst abholen lassen. Keine Mengenbegrenzung.

Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München