Sie befinden sich hier:

Altholz, gefährlicher Abfall

Abfallgruppe: Holz

Abfallhölzer als gefährlicher Abfall sind Hölzer aus dem Außenbereich, die mit Holzschutzmitteln behandelt sind. Dazu zählen z. B. Jägerzäune, Fenster- und Türrahmen außen, Brandholz aus Schadensfällen, mit PCB (Polychlorierte Biphenyle) behandelte Damm- und Schallschutzplatten und so genannte Konstruktionshölzer (Dachstuhl, usw.).

Problematische Inhaltsstoffe:

Farben, Lacke, Holzschutzmittel

Vermeidungstipps:

Benutzen Sie, wenn möglich, für den Außenbereich biologische Holzschutzmittel. Dann können die entsprechend behandelten Hölzer als ungefährliches Altholz wesentlich einfacher entsorgt werden.

Rechtlliche Grundlage ist die Altholzverordnung, die die Entsorgung von Altholz regelt.

 SeitenanfangWertstoffhof für Privathaushalte

Altholz aus dem Außenbereich ist in aller Regel behandelt und gehört in den Presscontainer. Hierbei darf eine Kantenlänge von maximal 1,5 Metern nicht überschritten werden. Bitte zerkleinern Sie das Material entsprechend.

gsb Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH

Tel. 089 321994-28 Kundenbetreuung
Fax. 089 321994-19
Internet: www.gsb-mbh.de


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 15.45 Uhr

Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr

 

 

 

Seitenanfang

© 2018 Abfallwirtschaftsbetrieb München