Sie befinden sich hier:

Aktuelles von der Müllabfuhr

Müllentsorgung während der Corona-Krise

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen & Antworten

Funktioniert die Tonnenleerung?
Momentan leeren wir die Mülltonnen ganz normal, es kann aber zu kurzfristigen Abweichungen im Abfuhrkalender kommern.

Die Restmülltonnen sind trotzdem zu voll, was soll ich tun?
Bitte stellen Sie Ihren Müll nicht einfach neben die vollen Mülltonnen. Zusatzmüllsäcke für Restmüll, die Sie neben die Tonnen stellen dürfen, erhalten Sie zum Preis von 6 € an den Wertstoffhöfen.

Die Papiertonnen sind trotzdem zu voll, was soll ich tun?
Papiertonnen sind meistens wegen Kartonagen übervoll, die nicht flachgemacht wurden. Falls "Zamtretem" nicht mehr hilft, bitte den Papierabfall bis zur nächsten Leerung zu Hause lagern.

Welche Einrichtungen des AWM haben wieder geöffnet?
Die Wertstoffhöfe (mit Sonderregeungen) sind für dringende Entsorgungen geöffnet (bitte mit Maske).
Bitte heben Sie Elektrogeräte, Grünschnitt und Sperrmüll nach Möglichlichkeit noch eine Weile zu Hause auf.
Der Entsorgungspark Freimann ist für den Erdenverkauf geöffnet (bitte mit Maske).
Sperrmüllabholung, Giftmobil und Wertstoffmobil fahren wieder normal.
Die Halle 2 ist geöffnet.

Wo bekomme ich weitere Informationen, wenn ich spezielle Fragen habe?
Unser Infocenter ist für Sie telefonisch (089 233 96200, Mo - Do 8 - 16 Uhr, Fr 8 - 14 Uhr) und per E-Mail (awm@muenchen.de) erreichbar. Ein persönlicher Besuch ist derzeit leider nicht möglich.

Ich bin wegen einer Corona-Erkrankung bzw. eines Verdachts in Quarantäne, muss ich bei der Müllentsorgung und -trennung etwas beachten?
Eine Übertragung durch kontaminierte Oberflächen ist bisher nicht bekannt. Dennoch bitten wir Sie darum, während Ihrer Quarantäne ausnahmsweise Ihren Müll nicht zu trennen, sondern diesen in gut verschlossenen, stabilen und reißfesten Säcken komplett über die Restmülltonne zu entsorgen. Bei gemeinschaftlich genutzen Tonnen dient dies präventiv dem Schutz der Mitbewohner_innen und der Mitarbeiter_innen der Müllabfuhr. Hier gibt es weitere Informationen des Bundesumweltministeriums.

Wie entorge ich Mundschutzmasken & Handschuhe?
Masken und Gummi/Einweg-Handschuhe sind keine Verpackungen, sondern gehören in den Restmüll. Die (Sortier-)Anlagen für Verpackungsmüll können diese weder richtig sortieren noch entsprechend verarbeiten/recyclen.

Ich möchte Altkleider entsorgen und der Altkleidercontainer ist voll, was jetzt?
Bitte stellen Sie die Altkleidersäcke nicht einfach vor den Container, dort verschmutzt die Kleidung und muss vernichtet werden. Hier finden Sie alternative Standorte von Altkleidercontainern in Ihrer Nähe. Melden Sie bitte den vollen Container bei unserem Infocenter (siehe oben), damit wir uns darum kümmern können. Da die Verwertung von Altkleidern in anderen Ländern momentan nicht möglich ist, bitten wir Sie, diese zwischenzulagern und zu einem späteren Zeitpunkt zu entsorgen.

Der Container für Glas, Metall oder Kunststoff ist voll, was jetzt?
Bitte stellen Sie Ihre gesammelten Verpackungen nicht einfach neben eine volle Wertstoffinsel. Hier finden Sie alternative Standorte von Wertstoffinseln in Ihrer Nähe und die zuständigen Ansprechparter der Dualen Systeme für Leerung der Container und Reinigung der Standorte.

Seitenanfang

© 2020 Abfallwirtschaftsbetrieb München