Zum Hauptinhalt springen
Hochkontrast-AnsichtInfo-Center

Aktuelles

von der Müllabfuhr

Neue Broschüre "Alles Müll?"

wird ab 5. Juli an die Münchner Haushalte verteilt.

Was passiert mit dem Münchner Restmüll, wo werden Verpackungsabfälle korrekt entsorgt und warum dürfen selbst kompostierbare Plastiktüten nicht in die Biotonne?
Auf diese und noch viel mehr Fragen gibt die Broschüre „Alles Müll?“ kurze und prägnante Antworten.
Nach fünf Jahren hat der AWM dieses Nachschlagewerk komplett überarbeitet, das Layout entstaubt und alle Inhalte aktualisiert. Die Münchner Bürgerschaft erfährt auf 40 Seiten, wie man Abfälle vermeiden kann, wie Müll am besten getrennt wird und wie die gesammelten Abfälle verwertet werden.
Außerdem stellt das Heft einen kompletten Überblick über die Leistungen und Online-Services des AWM dar: Von der Müllabfuhr bis zu den Wertstoffhöfen, vom Gebrauchtwarenkaufhaus Halle 2 bis zur Sperrmüllabholung, vom Wertstoff- und Giftmobil bis zur Erdenproduktion aus Münchens Bioabfällen, von der Abfallberatung bis zu Abfallvermeidungstipps und noch vieles mehr.
Neu ist das Kapitel „Bildung an Schulen“: Für die Umweltbildung gibt es umfangreiches Lernmaterial zum Bestellen und Downloaden auf der AWM-Internetseite, Lernvideos, regelmäßige Malwettbewerbe für Kinder und seit 2019 sogar eine mobile Bildungseinheit für Schulklassen der 3. bis 6.Jahrgangsstufe, die auf Anfrage in die Schulen kommt und Projekttage zum Thema Abfallvermeidung und Mülltrennung organisiert.

Die Verteilung der Broschüre an Münchner Haushalte beginnt ab 5. Juli und wird mehrere Wochen dauern. Wer gerne noch ein Heft „Alles Müll?“ erhalten möchte, kann diese online bestellen.